Wissenwertes

Das Hotel

Das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort befindet sich direkt am Lago di Lugano – nur 12 km von dem „Jetset-Hideaway“ Lago di Como und der Stadt Lugano entfernt. Zum Hotelresort gehören eine über 30.000 qm grosse subtropische Parkanlage mit 3.000 qm Privatstrand, ein 200.000 qm grosser Bergwald, sowie 111 Suiten und Apartments in Südhanglage mit einem traumhaften Seeblick.

Zudem stehen Ihnen zur Verfügung Relax-Pool, Fun- und Kidspool, der neue Club Bim Bam Bino, Kinderspielplatz, SPA San Marco, Buddha Pavillon, Fitnessraum, Beachvolleyballfeld, Kletterwand, diverse Sport- und Wassersportmöglichkeiten auch für Kinder und vier à la Carte-Restaurants mit mediterraner Küche.

Profitieren Sie, wie George Clooney, von einem der schönsten Golfplätze Europas in Menaggio am Comer See und den zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten in die Schweiz, wie das Verzasca- oder Maggia-Tal im Tessin, und an die oberitalienischen Seen.

Einen direkten Überblick bietet Ihnen unsere Resort-Broschüre

Geschichte & Philosophie

Geschichte des Hotels

Die Initiatoren und Investoren Eva und Hartmut Schwenn suchten bis zum Jahr 1971 im ganzen Tessin und in Nord-Italien nach geeigneten Grundstücken, um ihren Traum einer einzigartigen Ferienanlage zu verwirklichen.

Sie entdeckten und verliebten sich in die unberührte Gegend von Porlezza und fanden eine unbebaute Fläche von etwa 30000 qm für das ambitiöse Vorhaben. 

In der ersten Bauphase, die bis 1976 dauerte, wurden 32 gemütliche Ferienwohnungen erstellt. Die Apartments wurden erfolgreich vermietet. Bestärkt durch diesen Erfolg nahmen Eva und Hartmut Schwenn 1980 die Idee der Verwirklichung einer einzigartigen Anlage erneut auf. 

 

Doch der Amtsschimmel spielte nicht mit. Die Verhandlungen zogen sich über Jahre hin, und die Baubestimmungen wurden immer schärfer. 1992 stellten die Behörden die Baubewilligung in Aussicht, doch kurz vor dem Ziel klappte es nicht, da noch weitere Studien, Untersuchungen und neue Pläne erforderlich waren. Es verstrich wieder Zeit. Um zu prüfen, ob das Projekt die strengen Anforderungen des Landschaftsschutzes erfüllt, mussten Eva und Hartmut Schwenn im Jahre 1994 drei Musterhäuser erstellen lassen. Aufgrund dieser 1:1 Präsentation wurde die Baubewilligung endlich erteilt, jedoch am 13. Juni 1996 mit dem Zusatz ausgestellt "Vedi Autorizzazioni del Servizio Beni Ambientali della Regione Lombardia ..." was bedeutet, dass die strengen Auflagen des Landschaftsschutzes stets einzuhalten sind. 

Am 6. Oktober 1997 schliesslich konnten mit den Bauarbeiten dieses technisch anspruchsvollen Werks begonnen und diese bereits am 30. Juli 1999 unfallfrei abgeschlossen werden. Zeitweise standen bis zu 150 Fachleute auf dieser aufwändigen Baustelle im Einsatz. 

In dieser zweiten Bauphase entstanden 81 neue Studios und Suiten, Rezeption, Bar und drei Restaurants sowie zwei Bankett- und Seminarräume, Wellness- und Sportbereich, Gartenanlage und eine unterirdische Auto-Einstellhalle für 120 Fahrzeuge.  

Heute finden Sie in der Anlage 111 Suiten und Apartements zur Übernachtung an.

Unsere Philosophie

...einfach einzigartig

Genauso einzigartig wie unsere Parkanlage und der Ort wo sie sich befindet, umgeben vom Lago di Lugano und den Bergen, soll Ihr Urlaub bei uns sein. Von der Begrüssung hin bis zur Abreise werden wir Ihnen von Herzen einen einzigartigen Aufenthalt gestalten, Ihnen die Wünsche von den Augen ablesen um Ihren Urlaub in ein unvergessliches Erlebnis zu verwandeln.

Nicht was wir machen ist wichtig, sondern für WEN wir es machen. Sind unsere Gäste begeistert, können auch wir zufrieden sein. Arbeit wird somit eine Freude, die wir an unsere Gäste weitergeben können. Es sind oft die kleinen Dinge, die den grossen Unterschied ausmachen.

Die Liebe zum Detail, ein individueller Stil, ein Hauch mehr Herzlichkeit, eine Spur mehr Fürsorge. Das Gespräch, der Kontakt, Sensibilität und Kreativität, die Freude am Beruf als Gastgeber sind für uns wichtig.

Ein Urlaub bei uns ist genauso einzigartig wie SIE, unsere Gäste.

Vision

Wir sind das führende Ferienhotel- und Restaurationsunternehmen des Lago di Lugano, welches wirtschaftlich erfolgreich und unabhängig arbeitet.

Mission

Das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort ist Inbegriff für Erlebnisqualität und Gastfreundschaft in einem ungezwungenen Ambiente, für eine aufgeschlossene Generation, unabhängig von Alter und Lebensstil.

Leitbild

Unser Anspruch ist es, den heutigen Anforderungen eines zeitgemässen Erholungs-, Freizeit- und Wellnessresorts durch ein breites und innovatives Angebot gerecht zu werden, sowie unser Motto „… einfach einzigartig“ zu untermauern. Unsere Aufgabe ist es, langfristig mit Gewinn zu arbeiten, um die für die Zukunft notwendigen Investitionen durchführen zu können. Hohe Qualität sichern wir einerseits durch Investitionen in unsere Infrastruktur, andererseits durch flexible, kreative und kompetente Mitarbeiter. Menschen mit Können und Tatkraft finden im Parco San Marco Wege zu Selbstverwirklichung und anerkannter Leistung.

Die Förderung solcher Mitarbeiter ist wesentlicher Bestandteil unserer Führungsgrundsätze. Gleichzeitig arbeiten wir mit unseren Partnern zum beiderseitigen Nutzen und in gegenseitigem Vertrauen langfristig zusammen. Sozialverantwortliches und unternehmerisches Handeln schliesst die Umwelt, sowie ein ökologisches Handeln ein. Wir nehmen unsere Verantwortungen hierfür in vollem Umfang wahr.

Qualitäts- und Umweltpolitik

Qualitätspolitik

Das Hotel Parco San Marco Lifestyle Beach Resort ist Inbegriff für Erlebnisqualität und Gastfreundschaft in einem ungezwungenem Ambiente, für eine aufgeschlossene Generation, unabhängig von Alter und Lebensstil.

Der Anspruch des Hotel Parco San Marco Lifestyle Beach Resort ist es, unseren Gästen ein grösstmögliches Wohlfühlerlebnis zu bieten. Das Qualitätsziel des Resorts ist es, bei der Durchführung seiner Aufgaben ein Höchstmass an Qualität zu erreichen. Dazu sind die folgenden Qualitätsmerkmale bei Dienstleistungen, Produkten und Arbeitsabläufen zu beachten und gegebenenfalls an neue oder geänderte Anforderungen anzupassen. Die wesentlichen Qualitätsmerkmale der Dienstleistungen und Produkte sind.

  1. Grösstmögliche Kundenorientierung
  2. Richtigkeit
  3. Zuverlässigkeit
  4. Aktualität
  5. Zeitnahe Erledigung
  6. Verfügbarkeit

Umweltpolitik

Die Grundlage unserer Hotelanlage ist eine intakte Umwelt. Deshalb sind wir interessiert an einer harmonischen Symbiose mit der Natur und der Umwelt, in welcher wir wirtschaftlich tätig sind. Nur eine intakte Natur und die Artenvielfalt von Flora und Fauna verhilft unseren Gästen zu Entspannung, Erholung und unvergesslichen Erlebnissen.

Umweltschutz verstehen wir als Gemeinschaftsaufgabe an der jeder Mitarbeiter, entsprechend seiner Verantwortung, seiner Kenntnisse und Fähigkeiten mitwirken muss. Darüberhinaus haben wir uns die Aufgabe gestellt auch unsere Gäste und Lieferanten zu motivieren umweltbewusst zu handeln.

Wir wollen:

  • Natürliche Ressourcen schonen und effizient nutzen.
  • Abfälle reduzieren und umweltschonend entsorgen.
  • In allen Abteilungen durch Schulungen und Informationen unserer Mitarbeiter das Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt fördern.
  • Einen offenen und sachlichen Dialog mit allen Behörden und Lieferanten sowie der Öffentlichkeit pflegen.
  • Unsere Gäste stetig und umfassend über umweltbezogene Aspekte unseres Handelns informieren.
  • Umweltrechtliche Bestimmungen nicht nur einhalten, sondern fühlen uns zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Umweltstandards verpflichtet.
  • Für eine emissionsfreie Welt, bieten wir unseren Gästen das Aufladen Ihrer Elektro-Fahrzeuge an.

Künstler im Parco San Marco

Jedes Jahr können unsere Gäste neue Kunstwerke in unserem subtropischen Park bewundern!

 

2018 beherbergt das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort die Ausstellung „IRON&GLASS fusion“ der beiden Künstler Claudio Lugli  und Carlo Baldessari. Eine Exposition verschiedenster Werke die auf dem Prinzip von wiederverwerteten und recycelten Rohstoffen basiert. Die Kunstwerke der aus der Region Emilia Romagna stammenden Kunstschaffenden bestehen aus den gewöhnlichen aber zugleich auch wertvollen Materialien Metall und Glas. Metall steht für Stärke, Macht und Flexibilität – Eigenschaften die sich mit der Transparenz und den Farben vom Glas vereinen und ungewöhnliche sowie dynamische Formen kreieren. Claudio Lugli ist bekannt geworden durch die Erschaffung und Ausstellung verschiedenster Kunstwerke an diversen öffentlichen Plätzen in der Region Emilia Romagna. Eines seiner bekanntesten Werke ist in San Martino auf einem Kreisel zu Ehren des Klarinettisten Henghel Gualdi positioniert: ein von Noten umklammerter Globus, der die Schönheit der Musik zelebriert, die durch den Erfindungsgeist der Klarinette des Musikers hervor geht. 

Die Kunstwerke von Carlo Baldessari sind das Ergebnis seiner Inspiration und seiner Gefühle. Seit geraumer Zeit ist der Künstler auch über die Landesgrenzen Italiens sehr beliebt – seit vier Jahren ist er als privater Künstler von Pagani Automobili sowie für die königliche Familie in Abu Dhabi Al Nahjan tätig. Das neue Projekt „IRON&GLASS fusion“ der beiden Künstler wird nach San Francisco verlagert, wo die Kunstwerke im dortigen Silicon Valley präsentert werden.

Künstler der letzten Jahre

Künstler Beschreibung
Gemeinschaftsaustellung von fünf berühmten italienischen Künstlern (2017)  Fünf Künstler, fünf Werdegänge und fünf verschiedene Genres vereint in einem eklektischen Kollektiv, das mit Materialien wie den grossen Metallen Bronze und Eisen, amorphen festen Substanzen wie Glas und metamorphem Gestein wie Marmor arbeitet. Giuliano Ottaviani, Amerigo Dorel, Jucci Ugolotti, Luigi Aricó e Italo Duranti.
Giovanni Mason (2016) Giovanni Mason, der ursprünglich aus dem Veneto stammt, konzentriert sein Schaffen auf traditionelle Materialien wie Holz, Stein und Bronze. Er verfolgt das Prinzip, Formen zu vereinfachen und berücksichtigt die internen Verschmelzungen zwischen den Figuren sowie deren Wechselwirkung mit dem umgebenden Raum. Seine Meisterwerke haben die Intention, die Öffentlichkeit in seine Arbeit einzubeziehen und mit Ihr im Einklang zu stehen.
Naturarte (2015) Aus der künstlerischen und intellektuellen Begegnung von Monica Scalco und Daniel Pozzoli, zwei Tessiner Künstlern, die im Malcantone arbeiten, ist die Gruppe Naturarte entstanden.Die Thematik von Naturarte basiert auf einer bewussten Wahrnehmung der Umwelt, geboren aus der Liebe zum « Wald », die in Harmonieund Respekt vor der Natur eine künstlerische Aktion des Erhaltens und Aufwertens inspiriert, die sich sowohl auf die natürlichen Formen bezieht als auch auf die Traditionen.
Rosy Maccaronio (2014) Die Schaffung der Skulpturen gibt ihr Spiritualität und Vollkommenheit. So sagt sie über sich selbst: ‘’Jedesmal, wenn meine Hände den Marmor berühren und ihn bearbeiten, fühle ich wie im tiefen Inneren meines Herzens ein Moment der Unendlichkeit, gebunden an diesen Augenblick, ensteht. Durch diese Transformationsphase , geprägt von Poesie, empfinde ich meine eigene Vollkommenheit. Meine Hände glätten die Materie und ich spüre wie das Leben in mich taucht und in mir fliesst.’’
Carlo Baldessari und Raffaelle Morini (2013) Mit ihren Werken möchten die italienischen Künstler intensivste Gefühle und Empfindungen in einer natürlichen Reinheit vermitteln. Die Skulpturen und Lichtinstallationen aus Muranoglas gestalten sie mit viel Liebe zum Detail, Gespür für das Material und viel Phantasie
Maurizio Perron (2012) Der in Turin geborene Künstler kam schon im Alter von 8 Jahren in Berührung mit der Bildhauerei. In Form von ausdrucksvollen Skulpturen gelingt es ihm, in den verschiedensten Substanzen Individualität zu entfalten. Inspiriert von der Natur und dem Leben selbst nutzt er Holz, Steine und Metall, Schnee sowie Eis, und verleiht jedem Material seinen ganz persönlichen Schliff.
Elvino Motti (2011) Der bekannte italienische Künstler Elvino Motti erschafft durch seine Begabung nicht nur stilvolle Kunst…er erweckt das Innere, „die Seele des Materials“ und kreiert so ausdrucksstarke Metacrylskulpturen. Sein beruehmtestes Werk, die "Esplosione Cosmica", ist in diesem Jahr in der Eingangshalle des Hotels ausgestellt.
Housi Knecht (2010) Der Schweizer Eisenplastiker Housi Knecht stellt seine Wasser-Licht-Kunstwerke weltweit in zahlreichen öffentlichen Räumen aus. Jack Welch, Udo Jürgens, Adolf Ogi und viele andere Prominente aus Wirtschaft, Politik, Sport- und Medien sind bereits von seinem künstlerischen Talent begeistert.
Gianfranco Scappatura (2009) Erstmalig stellte sich Gianfranco Scappatura ("Gingo") mit seinen phantasievollen Keramiken, zum Teil auf Metallgestellen montiert, im Parco San Marco vor.
Hubert Rieber (2008) Die Holz- und Metall-Skulpturen Hubert Riebers rücken in die Nähe von Denkmälern. Sie erinnern ohne Umwege an den Menschen, sein Verschwinden und letztlich seine Endlichkeit.
Michael Willnauer (2007) Seine Werke bestechen mit auffällig knalligen Farben - zumeist Ölfarbe, die den Objekten eine einzigartige Lebendigkeit verleiht.
Ottmar Hörl (2006) Bildhauer und Konzeptkünstler Ottmar Hörl macht seit den 90er Jahren durch spektakuläre Kunstprojekte, in denen er industriell produzierte Kunststoff-Figuren, z. B. Hasen, Bären, Raben und Gartenzwerge im öffentlichen Raum präsentiert, auf sich aufmerksam.
Bertrand Thomassin (2005) Unter "Kunst aus dem Meer" stand in 2005 die Ausstellung des französichen Künstlers Bertrand Thomassin. Treibholz und Metal führte er auf erstaunliche Weise zusammen, verzierte dieses mit Farbe und zum Vorschein kamen ironische und menschliche Skulpturen die eine Zweideutigkeit aber auch sensitive Wahrnehmung ausdrückten.
Rudolf Tschudin (2005) Volumen aus Blech war das Thema des Schweizer Künstlers Rudolf Tschudin in 2005. Aus Blech verarbeitete er lang gezogene Kopfformen von absoluter gestalterischer Strenge, Kugeln aus gequetschten oder gerade zusammen geschweißten Rohrstöcken.
Thomas Guth (2004) Faszinierende Holzskulpturen wurden 2004 von dem Schweizer Künstler Thomas Guth im Hotelpark ausgestellt. An bestimmten Tagen konnten interessierte Personen dem Künstler bei seinen Arbeiten im Parco San Marco über die Schulter schauen.
Jürgen Knubben (2003) Bildhauer der leisen und nachdenklichen Art. Ironische Installationen, Spiele mit der Geometrie, konkrete und bewusste Einfachheit aus Baustahl konnten in 2003 im Hotelpark bewundert werden.
Herman Hesse (2002) In Zusammenarbeit mit der Fondazione Hermann Hesse Montagnola, präsentierte das Hotel eine Ausstellung und Anzahl vielseitiger Veranstaltungen, die seinen Besuchern das Leben und Denken des Dichters, Schriftstellers und Malers nahe brachten.
Roberto Bricalli (2001) Die aus Carraramarmor geschaffenen Gesichter am Eingang zum Hotelkomplex oder die Bronzestatue beim Eingang zur Rezeption, gehören wohl zu den eindrucksvollsten Skulpturen, die der italienische Künstler geschaffen hat.

Urlaub mit Hund

Einfach einzigartiger Urlaub mit Hund

Ihr Urlaub will geplant sein! Und dieses Mal ganz besonders: Sie nehmen Ihren kleinen Vierbeiner mit im Hotel an den Lago di Lugano.

Sie freuen sich auf die freien Tage und Ihr treuer Begleiter darf mit zu uns kommen. Viele Hotelketten und Luxushotels lehnen es entschieden ab, Hunde in Ihren Räumen zu akzeptieren. Nicht so das hundefreundliche Hotel Parco San Marco. Bei uns können Sie Ihren Urlaub mit Hund im Hotel geniessen. Selbstverständlich gibt es auch Hotelbereiche, die lediglich den Hundebesitzern ohne ihren Hund vorbehalten sind, aber dafür haben Sie gewiss volles Verständnis.

 

So müssen auch wir das in Italien geltende Verbot für Hunde im Restaurant beachten: Haustiere sind in den Restaurants nicht gestattet.

Unsere Gästestruktur und das Feedback vieler Stammgäste haben ergeben, dass das Parco San Marco mit seiner einzigartigen Umgebung auch ein ideales Reiseziel für Gäste ist, die gerne mit Ihrem kleinen Hund verreisen.

Um Ihnen in diesem Bereich einen einfach einzigartigen Service zu bieten, haben wir ein besonderes Angebot für Urlaub mit Hund zusammengestellt.

Was spricht für das Parco San Marco als ideale Urlaubsdestination für Ihre Ferien mit Ihrem kleinen Vierbeiner?

Die Nähe zur Schweiz (Lugano 15 km), Österreich (3 h) und Deutschland (3 h) ist bereits ein wichtiger Entscheidungsgrund für Gäste, die mit dem eigenen Fahrzeug verreisen.

Im hundefreundlichen Hotel Parco San Marco eingetroffen, können Sie direkt von der Hotelanlage aus in das faszinierende Naturschauspiel des Luganer Sees mit seiner atemberaubenden Berglandschaft eintauchen. Ein morgendlicher Spaziergang oder etwas Auslauf am Abend werden nicht nur Ihren treuen Begleiter begeistern, sondern sind auch für Herrchen und Frauchen ein wahres Erlebnis.

Wir kümmern uns um das Wohl Ihrer Vierbeiner:

  • Bereits bei Anreise gibt es einen kleinen Willkommensgruss speziell für Ihren treuen Begleiter.
  • Auf Anfrage sind die Suiten speziell für Ihren Hund mit Hundenäpfen und einer gemütlichen Hundeschlafgelegenheit ausgestattet.
  • Auf Wunsch bieten wir unseren Gästen Zimmer mit direktem Gartenzugang an.
  • In der Hotelanlage finden Sie Vorrichtungen mit Mülltüten, um Hundekot umgehend entfernen zu können.

Ein besonderer Service

Hundesitting: Sie möchten gerne einige Stunden ohne ihren treuen Freund verbringen? Während Sie auf einem der umliegenden Golfplätze eine Runde Golf spielen oder sich bei einer Massage im Wellnesshotel verwöhnen lassen, stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne einen Hundesitter zur Verfügung (20 Euro pro Stunde).

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir Sie, mit der Reservierung Ihres Hotelzimmers auch die Betreuung für Ihren Hund zu buchen. Vor Ort müssen Betreuungszeiten dann spätestens einen Tag im Voraus angegeben werden. Dies können Sie bequem an der Rezeption erledigen.

Sollten Sie eine Betreuung in Erwägung ziehen, bitten wir Sie um Mitnahme der folgenden Dinge:

  • Impfpass
  • Leine/Geschirr
  • Medikamente (bei Bedarf)
  • Decke

Luxusurlaub und Tierliebe sind unter einen Hut zu bringen, wir werden Sie überzeugen... 

Für die Übernachtung Ihres Hundes berechnen wir pro Tag einen Aufpreis von 25 Euro. Unser Hundeservice ist zu allen Angeboten des Parco San Marco buchbar. Wir bitten Sie zu beachten, dass nur ein Hund pro Zimmer gestattet ist.

Hinweis für Gäste ohne Hund: für Allergiker stehen natürlich auch "Hundefreie" Zimmer zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Begleiter!