Schliessen
Ihre unverbindliche Anfrage
Ich bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Auf den Monte Tamaro mit Kindern

Ein Tag in den Tessiner Bergen während Ihres Aufenthalts im Parco San Marco Resort: Wo? Auf den Monte Tamaro!

Der Monte Tamaro hat eine Höhe von 1962 m und befindet sich im Dreieck zwischen Locarno, Lugano und Bellinzona.

Es ist der ideale Ort, um einen Tag inmitten der Natur zu verbringen, mit atemberaubenden Aussichten, verschiedenen Spielmöglichkeiten und kindgerechten Wanderungen.

Man startet in Rivera, dem Ausgangspunkt der Seilbahn, die Sie auf den Gipfel des Monte Tamaro und zum Monte Tamaro Park bringt.

Sobald Sie oben ankommen, empfängt ein wunderschöner Panoramaspielplatz die Kinder mit einer sehr langen Rutsche, die den Hügel herunterkommt und es nahezu unmöglich macht, sie nicht dutzende Male zu wiederholen, dazu eine Burg zum Klettern und Schaukeln verschiedenster Art.

Neben dem Spielplatz gibt es auch Picknicktische und Rasenflächen, wo Sie sich entspannen können, während Ihre Kinder auf dem schönen Spielplatz spielen.

Es wird schwierig sein, die Kinder von hier wegzubringen, es sei denn, Sie bieten ihnen eine andere Möglichkeit, sich zu vergnügen: die Rodelbahn!

Mindestens eine Fahrt mit der Rodelbahn auf dem Monte Tamaro sollten sie in Erwägung ziehen: die Geschwindigkeit kann mit Handbremsen reguliert werden und Kinder können ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen mitfahren. Auf dem Weg nach unten ist der Blick auf die Berge spektakulär!

Ein paar Schritte vom schönen Spielplatz entfernt befindet sich ein weiterer kleiner Spielplatz mit Schaukel und Rutsche, direkt neben einem Teich und dem Restaurant Alpe Foppa mit einer schönen Panoramaterrasse, auf der man sich ausruhen kann, bevor man eine der vielen gut zu bewältigenden Wanderungen auf dem Berg unternimmt.

Natürlich können Sie mit den Kindern auch umherlaufen und die verschiedenen Kunstwerke besichtigen, die sich in diesem Gebiet befinden. Darunter beispielsweise der „Cubo Sospeso“ (Hängender Würfel), ein einzigartiges Werk der Bildhauerin Jaya Schürch, das 2008 auf der Alpe Foppa aufgestellt wurde, und die Madonna del Tamaro, eine Bronzestatue des Bildhauers Antonio Danzi aus Viggiù, die 1985 dort aufgestellt wurde.

Und schließlich, bevor Sie den Berg hinabsteigen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der herrlichen Kirche Santa Maria degli Angeli: ein wahres Wunderwerk der zeitgenössischen Architektur, das zwischen 1992 und 1996 vom weltweit berühmten Tessiner Architekten Mario Botta erbaut wurde.

Die Struktur ist aus Porphyr und bietet eine unglaubliche Aussicht aus jeder Ecke...

Eine Passage in Richtung Unendlichkeit, die Besucher jeden Alters verzaubert, ein Spaziergang in einer surrealen Atmosphäre, der in einer kleinen Terrasse mit einem atemberaubenden Ausblick gipfelt.

Wenn die Kinder noch nicht müde sind und weiter spielen wollen, möchten wir unbedingt darauf hinweisen, dass man vor der Abfahrt ins Tal an der Zwischenstation der Seilbahn am Abenteuerpark anhalten kann. Dieser Kletterpark bietet Parcours verschiedener Arten und Schwierigkeitsgrade, die bereits für Kinder ab 4 Jahren geeignet sind (unter Aufsicht der Eltern).

Viel Spaß auf dem Monte Tamaro!