Felsen Oberitaliens erklimmen: Abenteuer Klettern in Lugano

Monte Brè und Monte San Salvatore heißen die beiden Hausberge Luganos, die etwas über 900 m hoch sind. Standseilbahnen führen auf ihre Gipfel. Auf dem Monte Brè lockt ein Restaurant mit herrlichen Ausblicken. Wenn Sie möchten, können Sie die beiden Wahrzeichen der Stadt auch erklimmen; die meisten Besucher kaufen hierfür ein einfaches Ticket und steigen die Berge sodann durch eine blühend mediterrane Pflanzenwelt zu Fuss herab. Das Gebiet um den Monte San Salvatore hat sich der Dichter Hermann Hesse in den über vierzig Jahren seines Aufenthalts in Montagnola auf Wandertouren praktisch Schritt für Schritt erschlossen. Die Kuratorin des Hesse Museums hat ein Buch herausgebracht, das sich hervorragend als Wanderführer für die Region zwischen Lugano und Morcote am Südzipfel des Massivs eignet.

Das Abenteuer Klettern in Lugano - Kastanienwälder bis zum Gipfel

Während Palmen und Oleander an den Uferpromenaden des Luganer Sees wachsen, führt der Weg auf die Berggipfel durch dichte Kastanienwälder. Imposant ist der 1.701 m hohe Monte Generoso mit einem schwindelerregenden, aber auch beeindruckenden Rundumblick. Die Monte Generoso-Bahn führt Sie bequem hinauf, während sportliche, aktive, Reisende die faszinierenden Kletterrouten nutzen. Sternengucker müssen nicht bis zur dunklen Nacht warten, denn auf dem Berg thront ein Planetarium. Ebenfalls am Luganer See befindet sich das Hotel Parco San Marco Lifestyle Beach Resort mit 111 geräumigen und modernen Suiten und Apartments. Mit 200.000 m² Bergwald und 3.000 m² Privatstrand ist das Areal eine Oase der Erholung.

Wellness in unverbauter Natur

Indoor- und Outdoorpools sorgen im Parco San Marco für die optimale Entspannung, während Hot-Stone-Massagen und Ayurveda-Anwendungen das Programm abrunden. Im grossen Gartenpavillon können Sie sich mit Yoga auf weitere Klettertouren durch das Tessin oder die Berge Oberitaliens vorbereiten, wie etwa die Porphyrfelsen an der romantischen Seestrasse bei Porto Ceresio. Der nicht ganz so anspruchsvolle Panorama-Olivenlehrpfad zwischen Castagnola und Gandria lässt Sie einen Gang tiefer schalten beim Abenteuer Klettern in Lugano.