Wer die malerische Stadt Lugano in ihrer romantischen Bucht am Luganer See kennt, weiß, dass er sich im mediterranen Süden der Schweiz befindet. Palmen, Pinien und Oleander sprechen eine genauso deutliche Sprache wie mehr als 260 Sonnentage im Jahr. Nach einer Fahrt mit der Standseilbahn auf den 925 Meter hohen Monte Brè, einen der beiden Hausberge Luganos, liegt Ihnen der mediterrane Garten des Sottoceneri, dem südlichsten Punkt des Tessins, zu Füßen. Darüber hinaus eröffnen sich Ihnen Blicke bis weit hinüber zum immer schneebedeckten Berner Oberland. Da sich auf dem höchsten Berg Luganos ein gemütliches Restaurant befindet, können Sie den Ausblick auch bei einem Glas Tessiner Merlot und einer schmackhaften Polenta genießen, ganz traditionell nach Art der Südschweiz.

Vom Monte Brè zu den Alpen: Mediterranes Flair trifft alpine Grandezza

Schon Hermann Hesse genoss auf seinen Wanderungen durch das Tessin die einzigartige Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel der Alpen und wärmte sich gleichzeitig an der südlichen Sonne. Am Fuße des Monte Brè war nicht nur er von dem herrlichen Wanderweg von Castagnola nach Gandria fasziniert, der heute ein Olivenlehrpfad ist. Von Lugano aus gesehen präsentiert sich der Berg besonders nachts in voller Schönheit mit seinen vielen glitzernden Lichtern und den im Hang neonfarben leuchtenden Lettern Brè. Auf dem Weg nach Cima di Porlezza auf der italienischen Seeseite fahren Sie die malerische Küstenstraße des Berges entlang und erreichen schließlich das Parco San Marco Lifestyle Beach Resort mit 111 geräumigen Suiten und Apartments.

Natur pur am Luganer See

Inmitten von 200.000 m² hauseigenem Bergwald liegt das Parco San Marco und verfügt außerdem über einen 3.000 m² großen Privatstrand. Hier treffen Olivenbäume und in vielen Farben blühender Oleander auf die ersten Ausläufer der Voralpen. Entspannen Sie in modernen Indoor- und Outdoorpools und profitieren Sie vom umfangreichen Wellnessprogramm des Hotels bei Ihren Ferien zwischen Alpen und Monte Brè.