Sollten Sie nach dem Winterurlaub noch nicht genug vom Schnee haben, locken im alpinen Tessin sieben Skigebiete mit einem umfangreichen Angebot bis in den Frühling. Alle Abfahrten sind in der Regel - je nach Schneelage - von Dezember bis März geöffnet.

Frühlingsskifahren im Tessin

Als höchstgelegenes Dorf im Kanton Tessin hat Bosco Gurin alles, was das Skifahrerherz begehrt, und garantiert Ihr Schneevergnügen länger als die anderen Skiorte in der Region. Das Skigebiet verfügt über insgesamt 30 km Pisten mit sechs Liftanlagen und schwarzen, roten und blauen Abfahrten, Snowboardpark und Loipen. Kinder sind in der Vergnügungsecke des Skigebiets mit Babylift, Kinderkarussell, Kids Village und Snowtube gut aufgehoben. An Spaß im Dorf mangelt es ebenfalls nicht: Urige Berghütten laden mit heißem Jagertee und Stimmungshits nach einem aufregenden Tag auf der Piste zum Après-Ski ein. Zudem empfiehlt sich ein Spaziergang durch den 1253 gegründeten Ort, der mit seinen mittelalterlichen Holzhäusern als eines der bezauberndsten Bergdörfer der Schweiz gilt.

Skifahrt und Wellness genießen

Sie möchten Ski fahren, aber auch die Vorzüge der Stadt nicht missen? Lugano, die größte Stadt im Tessin, bietet mediterranes Flair gepaart mit Skivergnügen im nur eine Stunde entfernten Skigebiet Cardada Cimetta. Nach rasanten Abfahrten lohnen sich ein paar entspannende Tage im Hotel Parco San Marco, das nur 15 km von Lugano entfernt liegt. Die 3.000 m² Privatstrand des Hotelresorts bieten genügend Raum für Sonnenhungrige und Erholungssuchende. 200.000 m² Bergwald, mehrere Indoor- und Outdoorpools und 111 Suiten und Apartments mit einem traumhaften Seeblick auf den Lago di Lugano sind ebenfalls Teil der Anlage. Tennis, Golf und Adventure Climbing sorgen für eine aktive Gestaltung der Freizeit. Das umfangreiche Wellnessangebot reicht von einem exklusiven Private SPA bis hin zu Yogakursen im Meditations-Pavillon mit Seeblick - die perfekte Entspannung für Körper und Seele nach einem aufregenden Frühlingsskifahren im Tessin.