Veganes Hotel im Tessin: die perfekte Unterkunft für ernährungsbewusste Urlauber

Freunde gesunder Ernährung finden in atemberaubender Natur und bei angenehmem Klima im Tessin ein veganes Hotel direkt am See.

Das Tessin ist ein Sehnsuchtsort von Künstlern und Aussteigern. Weltbekannte Schriftsteller wie Max Frisch und Hermann Hesse haben hier gelebt, gekurt und teilweise einen individuellen Lebensstil zelebriert. 

Herausgekommen sind dabei so eindrucksvolle Erzählungen wie "Der Mensch erscheint im Holozän" oder "Klingsors letzter Sommer". Der inspirierende Gegensatz von alpiner Gebirgswelt und mediterranen Seeufern hielt allerdings nicht nur in Erzählungen, sondern auch in der Küche dieser einzigartigen Region seinen Einzug. 

Bekannt sind zwischen Verzascatal und den Uferpromenaden des Lago Maggiore und Luganer Sees viele für die vegane Küche geeignete Gerichte. Dazu zählen die hauptsächlich aus Mais bestehende Polenta und zahlreiche Kreationen, die aus Kastanien gemacht werden. Diese können im Centovalli und anderen Gebieten des Tessins reichlich geerntet werden.

Ein veganes Hotel im Tessin am herrlichen Ufer des Luganer Sees

Von Luganos Stadtteil Castagnola bis zum Grenzort, dem eingemeindeten Gandria, zieht sich oberhalb des Seeufers ein wunderschöner Wanderweg mit Olivenlehrpfad. Er führt zwischen Oleander, Pinien, Palmen und anderen mediterranen Gewächsen durch die idyllische Landschaft. 

Gleich im Nachbarort Cima di Porlezza auf italienischer Seeseite befindet sich das Hotel Parco San Marco Lifestyle Beach Resort mit 111 Zimmern und Suiten. 

Auf seinem großen Areal gibt es neben 200.000 Quadratmeter Bergwald und 3.000 Quadratmeter Privatstrand auch beheizbare Innen- und Außenpools, die Sie jederzeit nutzen können. 

Absolutes Highlight ist die Möglichkeit, im Urlaub von Chefköchen der vier der Hotelanlage angeschlossenen Restaurants auch vegan bekocht zu werden.