• gauguin in mostra a milano

Gauguin – Erzählungen aus dem Paradies

07.11.2015

Das Kultur-Museum in Mailand (Mudec) beherbergt vom 28.10.2015 bis zum 21.02.2016 die Ausstellung von Gauguin – Erzählungen aus dem Paradies.

Die Ausstellung beschreibt die Karriere des Künstlers anhand 70 seiner Werke, die aus verschiedenen Museen und internationalen Privatsammlungen stammen und  vergleicht sie mit Artefakten und dokumentarischen Bildern der Orte, die von dem französischen Künstler während seiner Weltreise besucht wurden.

Die Exposition beherbergt eine Auswahl ausgeliehener Kunstwerke, die zum ersten Mal in Italien gezeigt werden:

Selbstbildnis mit gelbem Christus vom "Musée d'Orsay" in Paris, dass von der Faszination des Paul Gauguin für die "primitive" Kunst zeugt und “Mahana No Atua” (Tag Gottes) vom Art Institute of Chicago, welches in Paris in der Zeit zwischen den Aufenthalten von Gauguin in Tahiti gemalt wurde, zeigt, dass der Einfluss von Bildern und Erinnerungen an eine ursprüngliche und authentische Welt ein wesentliches Element seiner Kunst war.

Hinzu kommen die 10 Zinkografien von "Volpini Suite", einem der markantesten Merkmale der künstlerischen Größe von Gauguin. Es ist durch den Vergleich einiger Meisterwerke des Künstlers und seine Inspirationsquellen, mit der die Ausstellung  darauf abzielt, dessen einzigartige und originelle Annäherung an den "Primitivismus" zu demonstrieren.

Öffnungszeiten:

Montag
14.30-19.30 

Dienstag / Mittwoch
Freitag / Sonntag
09.30-19.30 

Donnerstag  und  Samstag
9.30-22.30

 

Mudec - Museo delle Culture
via Tortona 56, Milano